Mach Was! | raab_coaching

Mach Was!

“Alle haben gesagt, dass es nicht geht, bis einer kam, der das nicht wusste. Er hat es einfach gemacht.”

(unbekannt)

MAch Was LogoEs wäre interessant zu wissen, wieviel Zeit darauf verwendet wird, sich gegenseitig zu erklären, warum etwas nicht zu schaffen ist. Oder warum andere Schuld an unseren Problemen haben. Da kämen bestimmt eine Menge Stunden zusammen. Und das sind bestimmt keine schönen Stunden. Denn es geht in diesen Gesprächen ja ums Scheitern. Schlechte Energie.

Nur was verändern diese Gespräche? Eben! Meistens gar nichts. Im Gegenteil. Sie kosten Energie und Kraft und natürlich auch Zeit. Wertvolle Lebenszeit!

Im Film “Apollo 13″ gibt es eine Szene, die mich immer wieder beindruckt. Es ist der Moment, in dem der Flight Director seine Ingenieure zusammen holt und Ihnen die Lage der Crew im All erläutert. Die war in die Mondlandefähre umgezogen, nachdem die Systeme in der Kapsel nach einer Explosion nicht mehr funktionierten. Die Mondlandung war gerade unmöglich geworden. Die Crew musste irgendwie heil zur Erde zurück gebracht werden. Nur die Mondlandefähre war für einen so langen Flug nicht ausgelegt. Die CO2 Filter, die das giftige Kohlendioxid aus der Atemluft der Mondlandefähre filtern, waren zu klein. Die Crew würde auf dem Rückweg zur Erde auf halber Strecke ersticken. Bedeutsam zeichnete er die Flugbahn der Kapsel auf ein Flipchart und machte an der Stelle einen Querstrich an der die Crew sterben würde.

Dann erklärte er den anwesenden Ingenieuren, dass es Ersatz CO2 Filter gäbe, die jedoch für die Kapsel gemacht wären und nicht für die Anschlüsse der Mondlandefähre passten. Außer man würde aus allem möglichen Zeug, dass die Crew an Bord hatte, Klebeband, Papprollen, Becher und ähnlichem, einen Adapter basteln. Mit diesen Worten warf er die Gegenstände auf einen Tisch, forderte seine Leute auf, Möglichkeiten zu finden und sagte jenen entscheidenden Satz, der mich so faszinierte: “Ein Scheitern wird nicht akzeptiert!”. Wie wir wissen, hat es die Crew von “Apollo 13″ geschafft. Die Ingenieure haben einen Adapter gebastelt und die Bauanleitung an die Crew übermittelt.

“Ein Scheitern wird nicht akzeptiert!” Der Flight Director hat also nicht zugelassen, dass die Option des Scheiterns im Raum steht, ja gar darüber diskutiert wird. Alle waren auf das Finden einer Lösung fokussiert. Gemeinsam und mit aller Kraft und Motivation.

Und was machen wir oft? Jammern und Zetern, die Schuld auf Andere schieben und suchen uns bequeme Ausreden! Würden Sie akzeptieren, dass Sie statt einer Gehaltsüberweisung eine Liste von Ausreden bekommen, auf der gut begründet ist, warum die Firma Ihnen in diesem Monat kein Gehalt zahlen kann? Eben nein! Denn mit dieser Liste können Sie Ihre Miete oder den Kredit für Ihr Haus nicht bezahlen. Ausreden sind keine Währung! Was hätte die Crew von “Apollo 13″ gesagt, wenn man ihnen statt der Bauanleitung für den Adapter nur eine Liste von Ausreden geschickt hätte?

Konzentrieren Sie Ihre Kraft auf die Möglichkeiten!

 Spruch_sei Teil der Lösung

Mach Was! Und jammere nicht!

Spruch_wie du es machst

Nur so konzentrieren Sie Ihre Kraft auf das Positive. Lösungsorientiertes Denken ist die Devise.

Problemorientiertes Denken zieht Sie und die Menschen in Ihrer Umgebung nur runter und macht sicher auch keinen Spaß. Kein Spitzensportler, kein erfolgreicher Mensch würde jemals so denken!

 Also los jetzt!

Spruch_Mach WasIhr

bd55e7db-f923-418f-9c3b-b9b677468fcd

 

 

 

Walter Raab
Unternehmercoach